Langeweile und mögliche Folgen. Ein Beispiel
Eine artgerechte Haltung von Katzen ist der Schlüssel zur Prävention von Verhaltensauffälligkeiten. Denn wird die Katze nicht ihren natürlichen Bedürfnissen entsprechend gehalten und ausreichend beschäftigt, so wird ihr schnell langweilig und sie ist frustriert. Und diese Langeweile und Frustration führt bei vielen Katzen irgendwann dazu, dass die Katze sich vermeintlich lustige Sachen ausdenkt und für unser Verständnis verhaltensauffällig wird.   Ist das das ganze Geheimnis? Ist es wirklich so einfach? Ja und nein. Ich möchte Dir zunächst eine kleine Geschichte erzählen, die ich kürzlich in meinem Urlaub in Griechenland beobachten…
Mehr
Welche Katzentransportbox ist die Richtige? Eine Auswahlhilfe.
Das Thema Katzentransportbox ist ohnehin schon sehr negativ besetzt, treibt allein der Gedanke an einen Transport der Katze manchen Katzeneltern den Puls in die Höhe oder den Schweiß auf die Stirn. Doch es gibt Situationen, wie z.B. einen anstehenden Tierarztbesuch oder ein Umzug in eine neue Wohnung, da bleibt dieses notwendige Übel nicht aus. Weidekorb, Kunststoffbox, Transporttasche - in diesem Blogartikel erfährst Du, welche Vor- und Nachteile die gängigen Transportmittel haben.   Warum finden Katzen Transportboxen so gruselig?  Die meisten Katzen verlassen ihre gewohnte und sichere Umgebung nur ungern. Verständlich,…
Mehr
Carsten & Janina G. mit Polly & Merlin
Wir standen vor der Herausforderung, unsere 9 Jahre alte Perser-Mischlingskatze Polly mit dem 12 Wochen alten Merlin zusammenzuführen und haben uns daher an Frau Höfkes gewandt, um einen professionellen Rat für die bevorstehende Vergesellschaftung einzuholen. Dabei haben wir viel mehr bekommen als das: Wir waren allein schon begeistert von ihrer gründlichen Vorbereitung und Analyse der derzeitigen Situation. Frau Höfkes hat uns in einem Online-Meeting ein tiefgehendes Verständnis für die Denkweisen, Signale und Verhaltensmuster von Katzen vermittelt, alle unsere Fragen beantwortet und uns überdies noch wertvolle Tipps für Beschäftigung, Spielzeug und…
Mehr
Kathi F. mit Erna
Ich habe mich an Kerstin gewandt, weil mich unsere Katze Erna mehrfach täglich und scheinbar grundlos angegriffen hatte. Weggeben war keine Option, da Erna ein vollwertiges Familienmitglied ist. Kerstins Unterstützung war wirklich sehr hilf- und auch lehrreich. Durch wichtige Fragestellungen und „Erna-Analyse“, hat uns Kerstin auf einige Sachen aufmerksam gemacht, für die wir einfach schon „blind“ waren. Mit viel Liebe und Verständnis hat sie uns gezeigt, was wir optimieren können, damit das Vertrauen von Erna zu uns wieder aufgebaut werden kann. Schon wenige Tage nach dem Termin und der Umsetzung…
Mehr
Andrea S. mit Takko & Nelly
Ich habe mich an Frau Höfkes gewandt, weil sich meine beiden Katzen Takko und Nelly nach 5 Jahren nicht mehr verstanden und es zu aggressiven Zwischenfällen kam. Frau Höfkes machte sich ein genaues Bild über die Vorfälle zwischen beiden Katzen und meine bisherigen Reaktionen als Halterin. Sie nahm sich viel Zeit, um all meine Fragen zu beantworten und versetzte mich mit konkreten Handlungsempfehlungen in die Lage, etwas an den Haltungsbedingungen zu verbessern und meine beiden Streithähne durch systematisches Vorgehen wieder sanft und positiv begleitet zusammenzuführen. Mit Klarheit, Leidenschaft und Empathie widmete sich Frau Höfkes meinem schwierigen…
Mehr
Anna M.-K. mit Reika
Kerstin Höfkes von Katzenvertrauen ist eine super sympathische und sehr engagierte Katzenfrau, die wir nur wärmstens empfehlen können! Sie betreut uns und unsere Katzen schon seit 2 Jahren und hat uns durch ihre liebevolle und katzenorientierte Art das Leben erleichtert und verschönert. Während ihrer Hausbesuche entdeckt ihr geschulter Blick sowohl die positiven, als auch die negativen Aspekte vor Ort. Durch ihre feinfühlige und keineswegs anmaßende Art weist sie auf Fehler oder Problemauslöser hin, benennt aber auch die positiven Seiten. Ihre "Hausaufgaben", Tipps, Ratschläge und Empfehlungen sind absolut umsetzbar - solange…
Mehr
Verena H. mit Kalle
Ich bin Kalle und stehe mit meinen 13 Jahren mitten im Leben. Mein Frauchen ist gleichzeitig meine festangestellte Hofdame, und wir beide bilden ein eingespieltes Zweierteam. Es versteht sich von selbst, dass ich hierbei den Ton angebe und mein Wohlbefinden an erster Stelle steht. Manchmal versteht die Hofdame meinen Ton nicht hundertprozentig und Frau Höfkes muss als Übersetzerin ran. Anfangs war ich skeptisch, wie zunächst bei allen Zweibeinern, aber Frau Höfkes konnte mich davon überzeugen, dass sie sich in mich hineinversetzen kann und meine Wünsche und Sorgen richtig übersetzt. Es…
Mehr
1 2